Interlude 12 – Donkey Kong Country

‚Donkey Kong Country‘ – Interluder Daniel K. Rool schnappt sich paar Banäncher und erzählt euch in seinem kleinen, aber feinen „Donkey Kong Country“-Interlude mal so rischtisch oaner vum Aff! 
Dabei gibt’s sowohl jede Menge Background-Infos zur Entstehungsgeschichte eines der grafisch schönsten Spiele auf dem Super Nintendo, dessen bananenstarker Aufschlag im Jahre 1994 die Lebensdauer des SNES noch erheblich verlängerte als auch jede Menge persönlicher Anekdoten und spitzfindige Analysen nach feiner Eskapisten-Art! Warum das Spiel bis heute für Daniel unvergessen bleibt, wo zur Hölle eigentlich Donkey Kong Jr. ist und warum es gar nicht mal so schlecht wäre, wenn die Kremlings Cranky Kongs Enkelsohn enteignen würden, hört ihr in unserem aktuellen Interlude!
In der allseits beliebten „Ich sehe was, was du nicht siehst“-Rubrik rutscht unser Interluder dieses Mal fix über die Superheld*innen „Invincible“, „Falcon & The Winter Soldier“ sowie den „Man of Steel“ und „Batman v Superman“. 
Und weil’s wieder kreuz die quer ging, gibt’s – wie bei de meiste Interludes – auch diesmal wieder kein Inhaltverzeichnis. 
„Uha Uha“ – Donkey Kong
In diesem Sinne,
viel Spaß mit ‚Donkey Kong Country (Interlude 12)‘!´
Euer Eskapist,
Daniel (und Markus, Lukas und Sascha im Geiste).
Wir freuen uns natürlich riesig über Feedback, Kritik und Anregungen auf https://www.facebook.com/dieEskapisten/ !
Vielen lieben Dank für’s Anhören und euren Support!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.