• Die Eskapisten Podcast

    Folge 11 – Verglotzte Jugend I

    ‚Verglotzte Jugend I‘ – Die beiden Eskapisten Markus und Daniel hauen euch beim Startschuss der ‚Verglotzte Jugend‘-Reihe ordentlich Nostalgie um die Ohren! In der neuen Serie dreht sich alles um Kultfilme auf dem Pausenhof, Filme mit persönlichem Bezug aus unserer Jugend oder aber Filme einer Reihe, bei der der Rest nicht der Rede Wert ist. Also eigentlich alles wie immer und nur in Nuancen anders als in den bisherigen Filmcasts – dafür aber mit geilem Namen und mehr thematischer Freiheit und Abwechslung. Wenn das mal nichts ist.
    In der ersten Ausgabe kämpfen wir uns im ‚Drunken Monkey‘-Style mit spielender Leichtigkeit durch den Martial-Arts-Klassiker ‚Karate Tiger‘, nur um im Anschluss den „Alien-Arschlöchern“ aus dem vielleicht leicht umstrittenen Emmerich-Klassiker ‚Independence Day‘ zu zeigen, dass Rache immer noch Blutwurst ist – im großen Finale spielen wir ‚Falsches Spiel mit Roger Rabbit‘ und lassen Richter Doom die eingebrockte Suppe auslöffeln – wie immer angedickt mit bescheuert lustigen Kindheits- und Jugenderinnerungen sowie stumpfen Sprüchen nach hessischer Art.
    Auch in unserer ‚Ich sehe was, was du nicht siehst‘-Rubrik haben wir wieder ordentlich Content für euch mit an Bord: Euch erwarten die Schwarzenegger-Gurke ‚Sabotage‘, der Edgar-Wright-Geheimtipp ‚Baby Driver‘, den dritten Spinnenmann-Anlauf mit ‚Spider-Man: Homecoming‘ sowie der Will-Ferrell-Kalauer ‚Casino Undercover‘.
    Doch genug des Gesabbels: Wenn ihr schon immer einmal wissen wolltet, wo Daniel seine Fitnesstipps herbekommt, wieviel Taschengeld Markus aktuell von seinen Eltern bekommt oder was das eigentlich alles mit den drei besprochenen Filmen zu tun hat, dann brettert euch endlich ‚Verglotzte Jugend I‘ in den Schädel.
    00:00 Intro
    00:52 Heeeej und herzlich Willkommen…
    02:51 Organisatorisches
    04:27 Gewinnspiel-Auflösung ‚American Pie‘
    08:50 Taschengeld
    10:42 ‚Ich sehe was, was du nicht siehst‘ mit ‚Sabotage‘, ‚Baby Driver‘, ‚Spider-Man: Homecoming‘ und ‚Casino Undercover‘
    26:44 ‚Verglotzte Jugend‘ – was is’n des überhaupt?
    30:07 ‚Karate Tiger‘ – von Fußgewichten und Fitnessstudio-Eskapaden
    56:38 Markus‘ ‚Bruce Lee‘-Exkurs
    87:48 ‚Independence Day‘ – Dem Emmerisch soin geile Alien-Film
    137:07 ID4-Schlüsselszene oder ‚Wenn Filme kippen…‘
    148:28 Besser als der Film: Russel Casse rettet die Menschheit
    168:28 ‚Falsches Spiel mit Roger Rabbit‘ – Geile Story x Geile Technik
    224:08 Podcast-Empfehlungen ‚Lesewut‘ und ‚Nightcrow‘
    226:31 Abmoderation und Tschüüüüüß
    ‚Sei Wasser, mein Freund‘ – de Bruus Lieh
    In diesem Sinne,
    viel Spaß mit ‚Verglotzte Jugend I‘!
    Eure Eskapisten 
    Lukas, Markus und Daniel
    Wir freuen uns natürlich riesig über Feeback, Kritik und Anregungen auf https://www.facebook.com/dieEskapisten/ !
    Vielen Dank für’s Anhören!

    Folge direkt herunterladen

    Folge 10 – American Pie

    ‚American Pie‘ – Die Eskapisten Markus und Daniel haben sich an der East Great Falls High eingeschrieben, brettern mit Jim, Kevin, Oz, Finch und Stifler durch unzählige Hauspartys und lassen sich von Mr. Levinstein mit den vier ‚American Pie‘-Filmen mal aufklären, wie man ordentlich bürstet.
    Die beiden Realitätsflüchtigen ziehen dabei die ausführliche Vorstellung des Maincasts vor die Klammer und versuchen im Anschluss die vier Filme ‚American Pie: Wie ein heißer Apfelkuchen‘, ‚American Pie 2‘, ‚American Pie: Jetzt wird geheiratet‘ sowie ‚American Pie: Das Klassentreffen‘ in die Kiste zu bekommen – dabei geht’s um jugendliche Notgeilheit, Heimscheißer, Stifler’s Mum, den Verlust der Jungfräulichkeit, Fernbeziehungen und schwierige „Lass uns doch Freunde sein“-Versprechen!
    Schaltet ein, wenn wir wir uns in die Untiefen der Kult(?)-Teenie-Komödien wagen, Stiflers Mum vergöttern, Stifmeisters Hang zur Nostalgie näher beleuchten und die geile Zeit des Poppunks wieder heraufbeschwören. Dabei gibt’s wieder jede Menge Trivia, die ein oder andere persönliche Eskapade sowie ’nen ordentlichen Schwung stumpfen hessischen Humor mit inne Tüte. 
    Neben der großen Prom-Night haben wir für euch auch ein ordentliches Vorglühen vorbereitet: Wir grooven uns in der allseits beliebten Rubrik ‚Ich sehe was, was du nicht siehst’mit dem genialen Multiplayergame ‚Overcooked‘, sowie dem DC-Superhelden-Blockbuster ‚Wonder Woman‘ sowie der Frauenwrestling-Netflix-Serie ‚GLOW‘ richtig schön ein.  
     
    Doch genug des langweiligen Pressetexts: Wenn ihr schon immer einmal wissen wolltet, welche Rolle die ‚Blitz Illu‘ in unserer Aufklärung spielte, was „Door Knob Licking“ ist oder weshalb Lukas in dieser Folge leider nur so kurz am Start ist, drückt euch endlich unsere die ‚American Pie‘-Folge in eure schönen Ohren.
    00:00 – Intro
    01:10 – Begrüßung
    03:40 – Facebook-Umfrage: Lieblingsfolge
    06:00 – Nächste Hopp – Spotify Playlist
    07:30 – Bevor man’s wegschmeißt: Gewinnspiel 
    10:10 – ‚Ich sehe was, was Du nicht siehst‘ mit Overcooked, Wonder Woman und Glow
    20:40 – Themenvorstellung: American Pie
    26:00 – Jim, Kevin, Finch, Oz – Charaktervorstellung
    47:40 – Trivia Vorweg: Filmhintergrund
    49:50 – American Pie: Wie ein heißer Apfelkuchen
    65:40 – Exkurs: Blitz-Illu
    87:20 – Fun Facts 
    90:20 – American Pie 2
    131:15 – Fun Facts – Teil 2
    133:00 – Lukas – Reime und Kommentar
    138:30 – Amercian Pie: Jetzt wird geheiratet
    165:05 – Fun Facts – Teil 3
    167:40 – American Pie: Das Klassentreffen
    215:00 – Fun Facts Teil 4 
    217:15 – Fazit „Over All“
    224:50 – Abmoderation, Danke und Tschüüüüss
    ‚Los Baby, blas ‚mir einen‘ – Nova
    In diesem Sinne,
    viel Spaß mit ‚American Pie‘!
    Eure Eskapisten 
    Lukas, Markus und Daniel
    Wir freuen uns natürlich riesig über Feeback, Kritik und Anregungen auf https://www.facebook.com/dieEskapisten/ !
    Zu unserer Spotify-Playlist geht’s hier: 
    https://open.spotify.com/user/die_eskapisten/playlist/4pOmTBCL1zH2Ag6dqGAKnD
    Vielen Dank für’s Anhören!

    Folge direkt herunterladen

    Interlude 3 – Kulleraugen, Pferdeschwanz

    ‚Kulleraugen, Pferdeschwanz‘ – Aus organisatorischen Gründen haucht euch unser schmutziges Interluder Daniel vor der nächsten alles zerberstenden regulären Folge ein drittes kleines Interlude in die Ohren!
    Wie der eine oder andere vielleicht weiß, hat Daniel eine mehr oder weniger bewegende Vergangenheit mit Anime und Manga, die er für euch in diesem Interlude vor seinem geistigen Auge und eurem Ohr vorbeiziehen lässt: Von den Anfängen von Manga und Anime in Deutschland, seinem Zugang zur Szene in einer Zeit vor dem Internet Mitte der Neunziger, über längst in Vergessenheit geratene Anime-‚Klassiker‘ wie ‚Bubblegum Crisis‘, ‚Street Fighter II V‘, ‚Devil Hunter Yohko‘ & Co. bis hin zu lustigen Anekdoten von ersten Convention-Besuchen auf der AnimagiC und Connichi bekommt ihr hier in 70 sehr persönlichen Minuten Einblicke in Daniels (damalige?) Leidenschaft, die so vielleicht in einer regulären Eskapisten-Folge nicht stattfinden würde. Aufgrund des gewohnt schlechten Humors aus der ‚Badesalz‘-Schule sicherlich auch für Nicht-Anime-Interessierte ein Ohrenschmaus. 
    Marktschreier-mäßisch gibt’s natürlich auch noch was oben drauf: In der allseits beliebten ‚Ich sehe was, was du nicht siehst‘-Rubrik gibt Daniel tiefenfundiert (Ist das nicht der „weiße Schimmel“?!) seinen Senf zu den den Kinoblockbustern ‚Guardians of the Galaxy Vol. 2‘, ‚Alien: Covenant‘ und ‚Pirates of the Caribbean: Salazars Rache‘ ab – und so viel vorab: Der ist dieses Mal eher weniger süß. Und bevor die Wortspielpolizei gleich zugreift, bekommt ihr hier natürlich noch die Shownotes:
    00:00 Intro
    00:26 Begrüßung vom Interluder, faule Ausreden und Themenüberblick
    02:50 ‚Ich sehe was, was du nicht siehst‘: ‚Guardians of the Galaxy Vol. 2‘, ‚Alien: Covenant‘, ‚Pirates of the Caribbean: Salazars Rache'(spoilerfrei)
    12:55 ‚Kulleraugen, Pferdeschwanz‘ (Anime & Manga) – eine Einleitung
    14:57 Historie von Anime & Manga in Deutschland – erste Veröffentlichungen und japanische Kooperationen
    19:21 Einschub: Überblick Anime-Label ‚OVA Films‘ – Life of a Untertitel-Fetischist
    21:21 Daniels Zugang zur Anime- und Mangawelt – ‚3Z‘: Zeichnen, Zelda, Zuperheldencomics
    24:40 ‚AnimaniA‘, ‚MangasZene‘ & Co. als Fenster in die Welt der japanischen Popkultur
    25:30 Die Wahrheit über die Namensaufkleber
    26:15 ‚3P-Ecke‘, Hentai und Tentakel in der ÄnimaniA?
    27:48 Ellenbach Hood Report
    28:52 Ohne Internet: Die dunkle Macht der AnimaniA-Redaktion und der ‚A.C.O.G.‘-24h-Hotline
    30:40 Das LineUp von A.C.O.G.: Klassiker oder altes Eisen?
    33:35 Ohne roten Faden: Offline-Shopping im Bahnhofsbuchhandel und Comicshops
    36:35 „Sag‘ das Zauberwort und du hast die Macht“ – Der ‚Sailor-Moon‘-Effekt
    38:39 Ab 12: Das ‚Winds-of-Amnesia‘-Dilemma
    41:20 Die ‚OVA Films‘-Trailer und der ‚Neon Genesis Evangelion‘-Hype
    45:46 Tatort Comic-Salon Erlangen 1998: Der Sündenfall I
    48:22 AnimagiC 1999: Der Sündenfall II
    52:24 Connichi in Kasselfornien
    53:50 Der Japan-Hardliner
    55:50 Supersubjektiv: Die ‚Szene‘ früher und heute 
    56:40 Der größte Traum
    60:00 J-Pop statt Frühstücksfernsehen
    61:30 Nippon-Connection-Filmfestival in Frankfurt: Die Realfilm-Phase
    63:00 Halo i bims, 1 neuer Studemt – eine Selbstanalyse
    69:03 Abmoderation und tschö mit ö!
    „Mondstein flieg‘ und sieg'“ – Bunny Tsukino
    In diesem Sinne,
    viel Spaß mit ‚Kulleraugen, Pferdeschwanz‘!
    Eure Eskapisten 
    Lukas (entschuldigt), Markus (entschuldigt) und Daniel
    Wir freuen uns natürlich riesig über Feedback, Kritik und Anregungen auf https://www.facebook.com/dieEskapisten/ !
    Vielen Dank!

    Folge direkt herunterladen

    Folge 9 – Hot Shots

    ‚Hot Shots‘ – Doi Mudder soin Podcast x Die Mutter aller Filme: Die Eskapisten Lukas Benson, Topper Markus und Daniel Rabinowitz setzen sich hinter’s Steuer des ‚Oskar Entenweich 58 94 Phallus‘ und nehmen die beiden ‚Hot Shots‘-Filme ins Podcast-Visier. 
    In der Jugend waren die Filmparodien für die drei Realitätsflüchtigen Kult – aber erst heute können sie all‘ die Anspielungen und Parodien auf die unzähligen Filme verstehen, die von Jim Abrahams in ‚Hot Shots! – Die Mutter aller Filme‘ und ‚Hot Shots! – Der zweite Versuch‘ oft mehr und manchmal weniger geil durch den Kakao gezogen werden – von offensichtlichen Vorlagen wie ‚Top Gun‘,’Rambo‘, ‚Star Wars‘ und ‚Terminator‘ über weniger offensichtliche Anleihen aus ‚Die fabelhaften Baker Boys‘ und ‚Karate Tiger 3‘ bis hin zu ‚9 1/2 Wochen‘ und ‚Robin Hood‘.
    Seid dabei, wenn wir tiefer in in die Materie einsteigen als uns allen lieb ist, einen Lobgesang auf Admiral Schrägstrich Präsident Benson anstimmen, Charlie Sheens turbulentes Lebens abseits der Kameras ins schlechte Licht rücken und – wie gewohnt – mit jeder Menge grenzwertigem Humor die bescheuersten Stories zu den Film aus den Untiefen des Internets zu Tage fördern!
    Neben dem Main-Event auf der Hauptbühne spielt auf der kleinen Stage noch unsere spontan umbenannte ‚Ich sehe was, was du nicht siehst‘-Rubrik mit grandiosen Headlinern wie ‚Outcasts‘, ‚Basic Instinct‘, ‚Get Out‘ und dem Auftakt der dritten Staffel ‚Fargo‘! 
    Und als wenn das alles nicht schon mehr als zu viel des Guten wäre, hat es sich unser hochgeschätzter Lieblingsgastkommentator Sascha von ‚Sascha’s Playlist‘ nicht zwei Mal bitten lassen und ballert euch ebenfalls noch seinen Bezug und Meinung zu den beiden ‚Hot Shots‘-Filmen auf die Trommelfelle!
    Reicht mit der Vorrede: Wenn ihr wissen wollt, ob Daniels heisere Stimme die volle Distanz gehen kann, warum sich Markus manche Szenen für euch zehn Mal angeschaut hat und ob Lukas‘ Gedicht dieses Mal thematisch zum Thema der Folge passen wird, drückt euch endlich die ‚Hot Shots‘-Folge in eure Gehörgänge!  
    00:00 – Intro
    00:48 – Begrüßung und was sonst noch auf dem Zettel steht
    04:24 – Die Eskapisten heben ab – ‚Kinemalismus‘, ‚Sascha’s Playlist‘ und Spotify-Playlist
    09:35 – ‚Ich sehe was, was du nicht siehst‘ aka ‚Was haben wir zuletzt gesehen‘
    24:09 – Main-Event ‚Hot Shots‘ – Themenvorstellung und persönlicher Bezug
    27:02 – ‚Sascha’s Playlist‘ Pt. 1: Nostalgie und Parodie
    30:05 – Voll auf die Zwölf: ‚Hot Shots! – Die Mutter aller Filme‘ 
    31:33 – Daniel rumpelt durch den Plot
    34:44 – Charlie Sheen ist Topper Harley – Sex, Drugs and Sex!
    42:40 – Annern Leit sinn‘ a debai: Valeria Golino, Jon Cryer und Lloyd Bridges
    46:25 – Markus steigt in die Detailanalyse ein – Top Gun und Nonsens
    49:29 – Bunny Pfotenpuff und der Indianer
    53:30 – Erste Einsatzbesprechung mit Admiral Benson
    57:00 – Foodporn mal anders
    59:38 – Der Fall ‚Strahlemann‘ oder ‚Als das Glück ihn verließ‘
    72:59 – Die knallharte Humoranalyse
    74:13 – Bis zur letzten Minute: Die Mudder aller Abspänne
    79:40 – ‚Sascha’s Playlist‘ Pt. 2: ‚Hot Shots 1‘ – Das Urteil
    84:04 – Eine Runde ‚Fazit‘ der Eskapisten
    85:32 – ‚Top Shots‘ oder ‚Hot Gun‘?
    88:32 – Im zweiten Anlauf: ‚Hot Shots! – Der zweite Versuch‘
    89:51 – Markus rusht durch den Plot
    93:20 – Who the f*** is Saddam?
    94:33 – „Du warst super in ‚Wallstreet‘!“
    96:22 – Details, Details, Details – Saddam is auch nur’n Mensch
    102:34 – Von ‚Rambo 3‘ über ‚Karate Tiger 3‘ zu ‚Susi und Strolch‘
    111:18 – Lukas‘ Gedicht
    112:53 – Einchecken im ‚Holiday Inn‘
    116:28 – Hoher Besuch aus Japan
    118:16 – Die Akte ‚Michelle Huddleston‘ – Von ‚Basic Instinct‘ zu ‚No Way Out‘
    122:38 – Das weinfarbene Outfit
    123:36 – „Williams-com-sync-pack-ramset-mos-92-h-pussycat“
    129:55 – Das Patrouillenboot
    139:05 – Der Bodycount
    141:27 – Dexter Hayman, die Schnürsenkel, Laserschwerter und ‚Terminator II‘
    143:30 – It’s on: Ramada vs Michelle
    147:59 – Der Abspann – Der zweite Versuch
    152:40 – ‚Sascha’s Playlist‘ Pt. 3: ‚Hot Shots 2‘ – Das Urteil
    157:00 – Das ultimative Fazit!
    167:00 – Schlussworte, Gehirnstürmen und Abmoderation
    168:24 – Tschüüüüüüüüß!
    ‚Ich kann wieder töten – jetzt hat mein Leben wieder einen Sinn‘ – Harbinger
    In diesem Sinne,
    viel Spaß mit ‚Hot Shots‘!
    Eure Eskapisten 
    Lukas, Markus und Daniel
    Wir freuen uns natürlich riesig über Feeback, Kritik und Anregungen auf https://www.facebook.com/dieEskapisten/ !
    Zu unserer Spotify-Playlist geht’s hier: https://play.spotify.com/user/die_eskapisten/playlist/3GnnqB2itWrQxb3Sgi1ixb?play=true&utm_source=open.spotify.com&utm_medium=open
    Vielen Dank!

    Folge direkt herunterladen

    Folge 8 – Verzockte Jugend III

    ‚Verzockte Jugend III – The Legacy Edition‘: Don’t call it a comeback – im großen, alles zerberstenden Finale ihres Flaggschiffs ‚Verzockte Jugend‘ schwelgen die Eskapisten Lukas, Markus und Daniel einmal mehr in ihren Erinnerungen und geben dieses Mal ein oder andere Anekdote aus ihrer PC-Zeit zum Besten. 
    In der knapp über drei Stunden dauernden Folge sind vor allem Lukas und Markus am Drücker: Während Markus bereits im Kindesalter jegliche DOS-Kommandozeilen beherrschte und mit Spielen wie Xenon II, Alleycat oder Monkey Island seine ersten Schritte auf dem PC seines Vaters wagte, berichtet Lukas als pensionierter Progamer von seinen Eskapaden beim Onlinezocken – vorzugsweise mit Counter-Strike und Guild Wars. Daniel ist hingegen kein allzu großer PC-Veteran – mit Half-Life, Command & Conquer oder ähnlichen Blockbustern aus der Zeit der Jahrtausendwende verbindet er dennoch unvergessliche Momente.
    Bei ausführlichen Erfahrungsberichten mit unseren ersten PCs, dem ersten Mal im Internet „surfen“ oder der Zeit der ersten CD-Brenner, ballert euch natürlich – wie immer – der Slapstick ohne Unterlass hart in die Fresse! 
    Neben unserer ‚Verzockten Jugend‘ haben wir natürlich auch wieder unsere allseits beliebte Rubrik ‚Was haben wir zuletzt gesehen‘ an Bord: Mit Ausflügen in den Cyberpunk mit der Realverfilmung von ‚Ghost in the Shell‘, Schwarzenegger-Retro-Charme mit ‚Twins‘ und dem Sci-Fi-Horror-Streifen ‚Life‘ mit Jake Gyllenhaal und Ryan Reynolds bekommt ihr auch hier wieder gut abgeschmeckte – nicht abgeschmackte – Lichtspielkost serviert! Mittlerweile kein Geheimtipp mehr: Die Netflix-Serie ’13 Reasons why‘ sollte sich wirklich niemand entgehen lassen!
    Doch genug der lang(weilig)en Vorrede: Wenn ihr wissen wollt, warum es beinahe unser großer Löwenzahn-Cast geworden wäre, welches die ersten Internetseiten waren, die die Eskapisten besucht haben, warum es besser ist, vorher genauer zu recherchieren, welche PC-Spiele tatsächlich indiziert sind und wer dieser Simon eigentlich ist, knallt euch endlich ‚Verzockte Jugend III‘ in die Ohrmuscheln! 
    00:00 – Simon grüßt die Eskapisten
    00:50 – Begrüßung und Themenvorstellung
    04:20 – Was haben wir zuletzt gesehen
    21:00 – Verzockte Jugend III
    23:00 – First Contact
    28:30 – Markus‘ PC-Karriere
    31:00 – ‚The Secret of Monkey Island‘
    36:20 – 386er-Blockbuster: ‚Hülsi‘, ‚Alleycat‘, ‚Test Drive’…
    42:00 – Pentium I: Erste First-Person-Shooter und LAN Erfahrungen
    57:00 – Carma-get-Add-on, Gin und Urinproben
    63:30 – Pentium II: Daniels erste Gehversuche
    72:20 – ‚Half Life‘, ‚Dungeon Keeper‘, ‚Need for Speed 4‘, ‚C&C‘ & Co.
    91:30 – GeForce-256 und der Wiedereinstieg von Markus
    101:40 – Lukas‘ Gedicht
    103:10 – Shooter, Shooter, Shooter
    113:00 – Generals vs Simon
    117:00 – Das erste Mal 
    121:00 – Happychat, Rotten.com, ICQ
    132:00 – #freeSimon
    135:00 – Lukas‘ Hardcore-Onlinegaming-Phase
    139:20 – Guild Wars und der Fame
    142:20 – ‚Counter-Strike‘ bis zum Exzess
    156:30 – Daniels und Markus‘ Online-Gaming-Erfahrungen
    163:30 – Deckel druff, letzte Spielerfahrungen
    172:00 – PC oder Konsole?
    176:00 – Hängen geblieben: ‚C&C: Tiberian Sun‘
    180:00 – Abmoderation, Danke und Tschüüüüss
    ‚Hail to the King, Baby‘ – Duke 
    In diesem Sinne,
    viel Spaß mit ‚Verzockte Jugend III‘!
    Eure Eskapisten 
    Lukas, Markus und Daniel
    Wir freuen uns natürlich riesig über Feeback, Kritik und Anregungen auf https://www.facebook.com/dieEskapisten/ !
    Vielen Dank!

    Folge direkt herunterladen

Es sieht so aus, als ob wir nicht das finden konnten, wonach du gesucht hast. Möglicherweise hilft eine Suche.