• Die Eskapisten Podcast

    Interlude 4 – Die Akte LangfingerJoe

    ‚Die Akte LangfingerJoe‘ – Interluder Daniel ist zurück und säuselt euch nach der ausladenden Jubiläumsfolge in diesem Monat mal wieder ein „kleines“ Interlude in die Ohrmuscheln!
    Der ein oder andere hat’s vermutlich schon mitbekommen, dass Daniel a.k.a LangfingerJoe sich schon seit knappen 20 Jahren mit deutscher Rapmusik beschäftigt und in der Vergangenheit auch schon den einen oder anderen Beat gebaut, Text geschrieben, Song recordet hat. In diesem Interlude kramt er in seiner Denkmurmel nach Erinnerungen an seine ersten Schritte in der Rapwelt – egal, ob Klamottenstyle, Graffiti-Action, Freestyle-Auftritte – nichts wird vergessen, (fast) alle Anekdoten erzählt. Eingerahmt wird das Ganze von einem kurzen Abriss durch die Geschichte der deutschsprachigen Rapmusik von den 1980ern bis heute sowie jeder Menge eigener Beats und unveröffentlichten Songs. Als Gastkommentatoren sind dieses Mal sowohl Sascha von ‚Sascha’s Playlist‘ mit eigenen Anekdoten aus seiner Rap-Phase als auch Daniels Eltern Klaus und Silvia mit ihrer Sicht auf ihren pubertierenden, battle-rappenden Sohn mit den zu tief sitzenden Hosen dabei. Vielen Dank dafür!
    Damit auch die Film- und Serienfans nicht in die Röhre kucken müssen (Verstehste!?), gibt’s an dieser Front natürlich auch ein paar kleine Reviews: In der ‚Ich sehe was, was du nicht siehst‘-Rubrik drückt euch Daniel (zumeist) spoilerfreie Meinungen zu den HBO-Serien ‚The Night of‘ und ‚The Deuce‘, ‚Kingsmen: The Golden Circle, zur ‚ES‘-Neuverfilmungen und zum Cyperpunk-Klassiler-Sequel ‚Blade Runner 2049‘ in die Ohren! Geil hey!
    Die Playlist zum Interlude:
    https://open.spotify.com/user/die_eskapisten/playlist/7uBtshH5Krah6gazcK3cZx
    Und damit ihr euch besser zurecht findet, gibt’s hier noch die Timecodes:
    00:00 Intro
    01:17 Begrüßung vom Interluder :-*
    03:39 Organisatorisches
    06:58 Ich sehe was, was du nicht siehst mit ‚The Night of‘, ‚The Deuce‘, ‚Kingsmen: The Golden Circle‘, ‚ES‘ und ‚Blade Runner 2049‘
    42:44 Die Akte Langfinger Joe – „Auf dem Rapfilm hängen geblieben“
    44:39 History of Deutschrap – Elemente, Hoch- und Tiefphasen des HipHop
    62:47 Musikalische Orientierungsphase – von ‚Bravo Hits‘ bis ‚The Offspring‘ zu Afrob und MC Rene
    67:15 Baggys, Sneakers und Caps – „Pretty fly for a white guy“
    75:10 ‚Juice‘, ‚Backspin‘ & Co. – Rap und die Medien
    87:46 Who the fuck is ‚LangfingerJoe‘ – MBC4Life!
    90:10 Beats bauen, Samples samplen, Loops loopen – von ‚Ejay‘ bis ‚Fruity Loops‘
    99:15 Raps rappen, Texte texten, Flows flowen, Freestyles freestylen – von Haus-Maus nach Quadrippelreim
    116:20 Gastkommentar Sascha von ‚Sascha’s Playlist‘: Sael Jaden killt die Flows!
    133:50 Disstracks x Lovesongs
    139:21 „Real name – no gimmicks“: Die Wahl des Rapnamens
    142:45 „Bretter, die die Welt bedeuten“ – Bühnenanekdoten
    150:16 Graffiti!
    150:57 Gastkommentar Daniels Eltern: Klaus und Silvia über Raps, Drugs und Rock’n’Roll! Und Crime!
    163:45 STRONG – oder Taggen für Dumme!
    179:43 Curse, Bushido, Dynamite Deluxe etc. – Einflussreiche Alben haben Einfluss
    206:28 LangfingerJoe heute
    209:46 Abmoderation
    212:26 BONUS: LangfingerJoe Rap-Medley 2017
    „Amputier‘ mir beide Arme und ich schnappe noch nach dem Mic“ – KKS
    In diesem Sinne,
    viel Spaß mit ‚Die Akte LangfingerJoe (Interlude 4)‘!
    Eure Eskapisten,
    Lukas, Markus und Daniel
    Wir freuen uns natürlich riesig über Feedback, Kritik und Anregungen auf https://www.facebook.com/dieEskapisten/ !
    Vielen lieben Dank für’s Anhören und euren Support!

    Folge direkt herunterladen

    Folge 12 – Spiel-Filme x Jubiläum

    ‚Spiel-Filme x Jubiläum‘ – Olé ólé, die Eskapisten Lukas, Markus und Daniel feiern ihr einjähriges Jubiläum und haben für euch eine unfassbare Folge im Gepäck, das grad so scheppert! In der Jubiläumsfolge wird das vergangene Jahr natürlich gebührend zelebriert und resümiert. Dabei ruhen wir uns aber nicht auf unseren Lorbeeren aus – im Gegenteil: Im alles zerberstenden Mittelteil haben wir Videospielverfilmungen ins Visier genommen und besprechen eine größere Auswahl recht allegemein, um dann in gewohnter Eskapisten-Manier zwei ausgewählte Machwerke aus dem weiten Feld ‚Spiel-Filme‘ ordentlich zu zerlegen!
    „Klempneralarm“: Markus hat sich mit ‚Super Mario Bros‘ aus dem Jahre 1993 die erste richtige Videospielverfilmung für große Leinwand rausgepickt – dabei gehen wir zunächst auf Marios Entstehungsgeschichte und anschließend im ‚Verzockte Jugend‘-Style auf unsere Erfahrungen mit der Mario-Videospielreihe ein, um danach en détail zu ergründen, was bei dem Mario-Realverfilmung eigentlich so alles schief gelaufen ist. Im Anschluss kann sich Daniel in ausschweifenden Monologen zu seinem Herzensthema ‚Street Fighter‘ auslassen – hierbei geht es ebenfalls, um die Ursprünge und Geschichte der Fighting-Game-Reihe, um dann den Film ‚Street Fighter – Die entscheidene Schlacht‘ mit Jean-Claude vom Damm per „Perfect K.O.“ auf die Bretter zu ballern.
    Das ist natürlich noch längst nicht alles: In der Rubrik ‚Ich sehe was, was du nicht siehst‘ widmen wir uns den dem Drama-Highlight ‚Gran Torino‘ von und mit Clint Eastwood, der HBO-Knaller-Serie ‚Westworld’mit Ed Harris und Anthony Hopkins, der dystopischen Zukunftsvision ‚The Cirlce‘ mit Emma Watson und Tom Hanks sowie den Games ‚Sonic Mania‘ und ‚Life is Strange: Before the Storm‘. Alder Vadder!
    Doch was wäre eine Geburtstagsparty ohne Gäste – und davon haben wir reichlich dabei: Sascha von ‚Sascha’s Playlist‘ steuert seinen mittlerweile vierten Gastkommentar in der noch jungen Geschichte unseres Podcasts bei, der eine oder andere ist mit einem kleinen Grußwort am Start und in unserer großen ‚Hörerfavorites‘-Sektion berichten Küppi, Christoph, Klaus und Jens vom ‚Nightcrow‘-Podcast von ihren Highlights oder machen einfach das, worauf sie Bock haben. Vielen lieben Dank an dieser Stelle auch noch an alle Beteiligten dieser Folge! Beste!
    Doch Schluss mit all der Laberei: Wenn ihr wissen wollt, was Markus‘ Highlights und Daniels Flops aus dem vergangenen Podcast-Jahr waren, welche Videospiele wir gerne einmal verfilmt sehen würden und wer zum Teufel eigentlich dieser Hendrik ist, dann brettert euch unsere pickepackvolle Jubiläumsfolge in die beiden Öffnungen links und rechts an eurem Schädel! 
    00:00 Intro
    01:12 Heeej und herzlich Willkommen…
    03:16 Organisatorisches 
    12:11 Die Jubilare und ihr Jubiläum x Tops x Flops
    29:43 Straight outta Atlantis / Vietnam / Mauritius
    35:23 ‚Ich sehe was, was du nicht siehst‘ mit ‚Gran Torino‘, ‚Westworld‘, ‚The Circle‘, ‚Sonic Mania‘ und ‚Life is Strange: Before the Storm‘
    60:19 Grußwort Li 
    61:14 Videospielverfilmungen – erste Schritte x Problemchen  x Uwe Boll
    74:43 ’s Listsche: Spiel-Filme durchballern im Schnelldurchgang
    90:31 Sascha und seine Erfahrungen mit Videospielverfilmungen – Gastkommentar ‚Sascha’s Playlist‘
    108:02 ‚Super Mario Bros‘
    112:28 Geschichtsstunde in geil x ‚Verzockte Jugend‘ light
    122:30 ‚Supa Koopa Cousins‘: Markus ballert sich durch die erste Videospielverfilmung
    196:50 ‚Street Fighter – Die entscheidende Schlacht‘ 
    201:43 History of the Straßenkämpfer x View over the Tellerrand
    222:54 Daniel brettert durch die Kampfspielverfilmung
    283:44 Wunschkonzert: Die Eskapisten pitchen Ideen für Game-Movies
    298:15 Hörerfavorites
    299:03 Küppi und seine ‚Die Eskapisten‘-Merchandise-Sammlung
    318:03 Christoph expandiert in den Weltraum
    326:48 Klaus über eine spotthässliche außerirdische Kreatur
    338:51 Jens von ‚Nightcrow‘ über unseren Podcast und seine Show
    355:06 Nix wie raus aus dem Puff – Abmoderation
    „Für mich war es einfach nur ein Dienstag“ – General M. Bison
    In diesem Sinne,
    viel Spaß mit ‚Spiel-Filme x Jubiläum‘!
    Eure Eskapisten,
    Lukas, Markus und Daniel
    Wir freuen uns natürlich riesig über Feedback, Kritik und Anregungen auf https://www.facebook.com/dieEskapisten/ !
    Vielen lieben Dank für’s Anhören und euren Support!

    Folge direkt herunterladen

    Folge 11 – Verglotzte Jugend I

    ‚Verglotzte Jugend I‘ – Die beiden Eskapisten Markus und Daniel hauen euch beim Startschuss der ‚Verglotzte Jugend‘-Reihe ordentlich Nostalgie um die Ohren! In der neuen Serie dreht sich alles um Kultfilme auf dem Pausenhof, Filme mit persönlichem Bezug aus unserer Jugend oder aber Filme einer Reihe, bei der der Rest nicht der Rede Wert ist. Also eigentlich alles wie immer und nur in Nuancen anders als in den bisherigen Filmcasts – dafür aber mit geilem Namen und mehr thematischer Freiheit und Abwechslung. Wenn das mal nichts ist.
    In der ersten Ausgabe kämpfen wir uns im ‚Drunken Monkey‘-Style mit spielender Leichtigkeit durch den Martial-Arts-Klassiker ‚Karate Tiger‘, nur um im Anschluss den „Alien-Arschlöchern“ aus dem vielleicht leicht umstrittenen Emmerich-Klassiker ‚Independence Day‘ zu zeigen, dass Rache immer noch Blutwurst ist – im großen Finale spielen wir ‚Falsches Spiel mit Roger Rabbit‘ und lassen Richter Doom die eingebrockte Suppe auslöffeln – wie immer angedickt mit bescheuert lustigen Kindheits- und Jugenderinnerungen sowie stumpfen Sprüchen nach hessischer Art.
    Auch in unserer ‚Ich sehe was, was du nicht siehst‘-Rubrik haben wir wieder ordentlich Content für euch mit an Bord: Euch erwarten die Schwarzenegger-Gurke ‚Sabotage‘, der Edgar-Wright-Geheimtipp ‚Baby Driver‘, den dritten Spinnenmann-Anlauf mit ‚Spider-Man: Homecoming‘ sowie der Will-Ferrell-Kalauer ‚Casino Undercover‘.
    Doch genug des Gesabbels: Wenn ihr schon immer einmal wissen wolltet, wo Daniel seine Fitnesstipps herbekommt, wieviel Taschengeld Markus aktuell von seinen Eltern bekommt oder was das eigentlich alles mit den drei besprochenen Filmen zu tun hat, dann brettert euch endlich ‚Verglotzte Jugend I‘ in den Schädel.
    00:00 Intro
    00:52 Heeeej und herzlich Willkommen…
    02:51 Organisatorisches
    04:27 Gewinnspiel-Auflösung ‚American Pie‘
    08:50 Taschengeld
    10:42 ‚Ich sehe was, was du nicht siehst‘ mit ‚Sabotage‘, ‚Baby Driver‘, ‚Spider-Man: Homecoming‘ und ‚Casino Undercover‘
    26:44 ‚Verglotzte Jugend‘ – was is’n des überhaupt?
    30:07 ‚Karate Tiger‘ – von Fußgewichten und Fitnessstudio-Eskapaden
    56:38 Markus‘ ‚Bruce Lee‘-Exkurs
    87:48 ‚Independence Day‘ – Dem Emmerisch soin geile Alien-Film
    137:07 ID4-Schlüsselszene oder ‚Wenn Filme kippen…‘
    148:28 Besser als der Film: Russel Casse rettet die Menschheit
    168:28 ‚Falsches Spiel mit Roger Rabbit‘ – Geile Story x Geile Technik
    224:08 Podcast-Empfehlungen ‚Lesewut‘ und ‚Nightcrow‘
    226:31 Abmoderation und Tschüüüüüß
    ‚Sei Wasser, mein Freund‘ – de Bruus Lieh
    In diesem Sinne,
    viel Spaß mit ‚Verglotzte Jugend I‘!
    Eure Eskapisten 
    Lukas, Markus und Daniel
    Wir freuen uns natürlich riesig über Feeback, Kritik und Anregungen auf https://www.facebook.com/dieEskapisten/ !
    Vielen Dank für’s Anhören!

    Folge direkt herunterladen

    Folge 10 – American Pie

    ‚American Pie‘ – Die Eskapisten Markus und Daniel haben sich an der East Great Falls High eingeschrieben, brettern mit Jim, Kevin, Oz, Finch und Stifler durch unzählige Hauspartys und lassen sich von Mr. Levinstein mit den vier ‚American Pie‘-Filmen mal aufklären, wie man ordentlich bürstet.
    Die beiden Realitätsflüchtigen ziehen dabei die ausführliche Vorstellung des Maincasts vor die Klammer und versuchen im Anschluss die vier Filme ‚American Pie: Wie ein heißer Apfelkuchen‘, ‚American Pie 2‘, ‚American Pie: Jetzt wird geheiratet‘ sowie ‚American Pie: Das Klassentreffen‘ in die Kiste zu bekommen – dabei geht’s um jugendliche Notgeilheit, Heimscheißer, Stifler’s Mum, den Verlust der Jungfräulichkeit, Fernbeziehungen und schwierige „Lass uns doch Freunde sein“-Versprechen!
    Schaltet ein, wenn wir wir uns in die Untiefen der Kult(?)-Teenie-Komödien wagen, Stiflers Mum vergöttern, Stifmeisters Hang zur Nostalgie näher beleuchten und die geile Zeit des Poppunks wieder heraufbeschwören. Dabei gibt’s wieder jede Menge Trivia, die ein oder andere persönliche Eskapade sowie ’nen ordentlichen Schwung stumpfen hessischen Humor mit inne Tüte. 
    Neben der großen Prom-Night haben wir für euch auch ein ordentliches Vorglühen vorbereitet: Wir grooven uns in der allseits beliebten Rubrik ‚Ich sehe was, was du nicht siehst’mit dem genialen Multiplayergame ‚Overcooked‘, sowie dem DC-Superhelden-Blockbuster ‚Wonder Woman‘ sowie der Frauenwrestling-Netflix-Serie ‚GLOW‘ richtig schön ein.  
     
    Doch genug des langweiligen Pressetexts: Wenn ihr schon immer einmal wissen wolltet, welche Rolle die ‚Blitz Illu‘ in unserer Aufklärung spielte, was „Door Knob Licking“ ist oder weshalb Lukas in dieser Folge leider nur so kurz am Start ist, drückt euch endlich unsere die ‚American Pie‘-Folge in eure schönen Ohren.
    00:00 – Intro
    01:10 – Begrüßung
    03:40 – Facebook-Umfrage: Lieblingsfolge
    06:00 – Nächste Hopp – Spotify Playlist
    07:30 – Bevor man’s wegschmeißt: Gewinnspiel 
    10:10 – ‚Ich sehe was, was Du nicht siehst‘ mit Overcooked, Wonder Woman und Glow
    20:40 – Themenvorstellung: American Pie
    26:00 – Jim, Kevin, Finch, Oz – Charaktervorstellung
    47:40 – Trivia Vorweg: Filmhintergrund
    49:50 – American Pie: Wie ein heißer Apfelkuchen
    65:40 – Exkurs: Blitz-Illu
    87:20 – Fun Facts 
    90:20 – American Pie 2
    131:15 – Fun Facts – Teil 2
    133:00 – Lukas – Reime und Kommentar
    138:30 – Amercian Pie: Jetzt wird geheiratet
    165:05 – Fun Facts – Teil 3
    167:40 – American Pie: Das Klassentreffen
    215:00 – Fun Facts Teil 4 
    217:15 – Fazit „Over All“
    224:50 – Abmoderation, Danke und Tschüüüüss
    ‚Los Baby, blas ‚mir einen‘ – Nova
    In diesem Sinne,
    viel Spaß mit ‚American Pie‘!
    Eure Eskapisten 
    Lukas, Markus und Daniel
    Wir freuen uns natürlich riesig über Feeback, Kritik und Anregungen auf https://www.facebook.com/dieEskapisten/ !
    Zu unserer Spotify-Playlist geht’s hier: 
    https://open.spotify.com/user/die_eskapisten/playlist/4pOmTBCL1zH2Ag6dqGAKnD
    Vielen Dank für’s Anhören!

    Folge direkt herunterladen

    Interlude 3 – Kulleraugen, Pferdeschwanz

    ‚Kulleraugen, Pferdeschwanz‘ – Aus organisatorischen Gründen haucht euch unser schmutziges Interluder Daniel vor der nächsten alles zerberstenden regulären Folge ein drittes kleines Interlude in die Ohren!
    Wie der eine oder andere vielleicht weiß, hat Daniel eine mehr oder weniger bewegende Vergangenheit mit Anime und Manga, die er für euch in diesem Interlude vor seinem geistigen Auge und eurem Ohr vorbeiziehen lässt: Von den Anfängen von Manga und Anime in Deutschland, seinem Zugang zur Szene in einer Zeit vor dem Internet Mitte der Neunziger, über längst in Vergessenheit geratene Anime-‚Klassiker‘ wie ‚Bubblegum Crisis‘, ‚Street Fighter II V‘, ‚Devil Hunter Yohko‘ & Co. bis hin zu lustigen Anekdoten von ersten Convention-Besuchen auf der AnimagiC und Connichi bekommt ihr hier in 70 sehr persönlichen Minuten Einblicke in Daniels (damalige?) Leidenschaft, die so vielleicht in einer regulären Eskapisten-Folge nicht stattfinden würde. Aufgrund des gewohnt schlechten Humors aus der ‚Badesalz‘-Schule sicherlich auch für Nicht-Anime-Interessierte ein Ohrenschmaus. 
    Marktschreier-mäßisch gibt’s natürlich auch noch was oben drauf: In der allseits beliebten ‚Ich sehe was, was du nicht siehst‘-Rubrik gibt Daniel tiefenfundiert (Ist das nicht der „weiße Schimmel“?!) seinen Senf zu den den Kinoblockbustern ‚Guardians of the Galaxy Vol. 2‘, ‚Alien: Covenant‘ und ‚Pirates of the Caribbean: Salazars Rache‘ ab – und so viel vorab: Der ist dieses Mal eher weniger süß. Und bevor die Wortspielpolizei gleich zugreift, bekommt ihr hier natürlich noch die Shownotes:
    00:00 Intro
    00:26 Begrüßung vom Interluder, faule Ausreden und Themenüberblick
    02:50 ‚Ich sehe was, was du nicht siehst‘: ‚Guardians of the Galaxy Vol. 2‘, ‚Alien: Covenant‘, ‚Pirates of the Caribbean: Salazars Rache'(spoilerfrei)
    12:55 ‚Kulleraugen, Pferdeschwanz‘ (Anime & Manga) – eine Einleitung
    14:57 Historie von Anime & Manga in Deutschland – erste Veröffentlichungen und japanische Kooperationen
    19:21 Einschub: Überblick Anime-Label ‚OVA Films‘ – Life of a Untertitel-Fetischist
    21:21 Daniels Zugang zur Anime- und Mangawelt – ‚3Z‘: Zeichnen, Zelda, Zuperheldencomics
    24:40 ‚AnimaniA‘, ‚MangasZene‘ & Co. als Fenster in die Welt der japanischen Popkultur
    25:30 Die Wahrheit über die Namensaufkleber
    26:15 ‚3P-Ecke‘, Hentai und Tentakel in der ÄnimaniA?
    27:48 Ellenbach Hood Report
    28:52 Ohne Internet: Die dunkle Macht der AnimaniA-Redaktion und der ‚A.C.O.G.‘-24h-Hotline
    30:40 Das LineUp von A.C.O.G.: Klassiker oder altes Eisen?
    33:35 Ohne roten Faden: Offline-Shopping im Bahnhofsbuchhandel und Comicshops
    36:35 „Sag‘ das Zauberwort und du hast die Macht“ – Der ‚Sailor-Moon‘-Effekt
    38:39 Ab 12: Das ‚Winds-of-Amnesia‘-Dilemma
    41:20 Die ‚OVA Films‘-Trailer und der ‚Neon Genesis Evangelion‘-Hype
    45:46 Tatort Comic-Salon Erlangen 1998: Der Sündenfall I
    48:22 AnimagiC 1999: Der Sündenfall II
    52:24 Connichi in Kasselfornien
    53:50 Der Japan-Hardliner
    55:50 Supersubjektiv: Die ‚Szene‘ früher und heute 
    56:40 Der größte Traum
    60:00 J-Pop statt Frühstücksfernsehen
    61:30 Nippon-Connection-Filmfestival in Frankfurt: Die Realfilm-Phase
    63:00 Halo i bims, 1 neuer Studemt – eine Selbstanalyse
    69:03 Abmoderation und tschö mit ö!
    „Mondstein flieg‘ und sieg'“ – Bunny Tsukino
    In diesem Sinne,
    viel Spaß mit ‚Kulleraugen, Pferdeschwanz‘!
    Eure Eskapisten 
    Lukas (entschuldigt), Markus (entschuldigt) und Daniel
    Wir freuen uns natürlich riesig über Feedback, Kritik und Anregungen auf https://www.facebook.com/dieEskapisten/ !
    Vielen Dank!

    Folge direkt herunterladen

Es sieht so aus, als ob wir nicht das finden konnten, wonach du gesucht hast. Möglicherweise hilft eine Suche.