• Die Eskapisten Podcast

    Folge 31 – Spaceballs

    ‚Spaceballs‘ – Die Eskapisten Sascha aka Söter und Daniel Sandfurz machen sich mit Lone Starr und Waldi im Winnebago auf, Prinzessin Vespa aus den üblen Fängen der Spaceballs zu retten – und durchkämmen ganz nebenbei Mel Brooks‘ geniale Filmparodie ‚Spaceballs‘ mit Rick Moranis, Bill Pullman, Daphne Zuniga & John Candy.
    Die beiden Realitätsflüchtigen sind sich dabei wieder für keinen schlechten Gag oder dummen Kommentar zu schade: Wir erzählen jede Menge triviale Trivia und hintergründige Hintergründe zur großen Space-Parodie, befassen uns mit Mel Brooks‘ Lebenswerk, zeigen die schwachen Stärken und starken Schwächen der deutschen Synchronisation auf, schütteln jede Menge informative Informationen zu den Darstellern raus und klären die Frage, ob es sich tatsächlich um Himbeer- oder doch um Erdbeermarmelade handelt.
    Wir sparen auch dieses Mal nicht an anekdotischen Anekdoten und gehenden den absurdesten Absurditäten des originellen Space-Spoof-Movies auf den Grund – nur bei uns erfahrt ihr, warum Pizza the Hut tatsächlich gestorben ist und werdet Zeuge, wie Söter von Affen und Bären fertig gemacht wird… naja, jedenfalls gibbet auch wieder hochversiertes Eskapisten-Schwachsinns-Geballer der guten alten südhessischen Schule auf die Ohren – versteht sich von selbst gä. 
    Bevor wir zum Hauptthema übergehen, hamma natürlich auch widder unser ‚Ich sehe was, was du nicht siehst‘-Rubrik auf die Tonspuren gedrückt: Geht bissi um ‚Haus des Geldes‘, ‚Peanutbutter Falcon‘, das komplette MCU und vielleicht auch noch was anneres, hört’s doch einfach am besten selbst gä.
    Und weil den Text sowieso nur jede*r x-te Hörer*in liest: Wenn ihr wissen wollt, was de Sascha in de Jugendfeuerwehr so alles getrieben hat, warum de Pizza-Mampf einer der besten Filmcharaktere ever ist und ob de George Lucas ‚Spaceballs‘-Merchandise rausgebracht hat, scheppert euch am besten unsere neue Folge in die Gehörgänge!
    00:00 Intro
    00:36 Begrüßung und Geplänkel
    03:26 Organisatorisches
    09:14 Ich sehe was, was du nicht siehst
    18:48 ‚Spaceballs‘: Anekdoten, Regisseur, Cast, Trivia, Geballer
    66:16 Isch bin Lord Helmsche
    192:53 Abmoderation
    „Ich bin ein Möter – halb Mensch, halb Köter“ – Waldi Waldemar
    In diesem Sinne,
    viel Spaß mit ‚Spaceballs‘!
    Eure Eskapisten 
    Sascha & Daniel (und Melanie, Markus und Lukas im Geiste)
    Wir freuen uns natürlich riesig über Feeback, Kritik und Anregungen auf https://www.facebook.com/dieEskapisten/ und bei Instagram jasonpvnk/DieEskapisten !
    Checkt: 
    https://spectralradio.podigee.io/ 
    https://radiobeutelsend.podcaster.de/
    https://rantamovie.podigee.io/
    Vielen Dank für’s Anhören!

    Folge 30 – Ghostbusters II

    ‚Ghostbusters II‘ – Die Eskapisten Sascha von Homburg Deutschendorf und Daniel Poha schnallen sich Schleimwerfer und Protonenpäckchen um und legen mit Peter Venkman, Winston Zeddemore, Ray Stantz und Egon Spengler Vigo, dem Karparten in der Fortsetzung eines der besten Filme aller Zeiten (aus Sicht des bescheidenen Verfassers) das Handwerk.
    Die beiden Realitätsflüchtigen kennen das Atomgewicht von Kobalt bis auf die letzte Kommastelle, was sie glauben lässt, dem Ghostbusters-Franchise alle Ehre machen zu können – doch weit gefehlt! Zwar brettern Sascha (von ‚Radio Beutelsend‘) und Daniel locker durch den Cast um Bill Murray, Ernie Hudson, Harold Ramis, Dan Aykroyd & Co., legen das Werk des Regisseurs Ivan Reitman unters Spektogramm und ballern jede Menge triviale Trivia und hintergründige Hintergründe und flachste Flachwitze zur Geisterjäger-Fortsetzung und Schrägstrich oder der gesamten Reihe raus, allerdings verzetteln sie sich hier in dieser Beschreibung in Bandwurmsätzen, bei denen man am Ende gar nicht mehr weiß, worum es anfangs eigentlich gehen sollte gä. 
    Auf jeden Fall gibbet wie gewohnt – hochversiertes Eskapisten-Schwachsinns-Geballer der guten alten südhessischen Schule – versteht sich von selbst gä. Unterstützt – beziehungsweise gerettet – werden die beiden durch einen fantastischen Gastkommentar von Denny von ‚Spectral Radio‘ – dem Ghostbusters-Podcast der Ghostbusters-Podcasts – vielen lieben Dank an dieser Stelle nochmal! Großes Herz!
    Vorab gibbet natürlich auch wieder ‚Ich sehe was, was du nicht siehst‘, was genau darin vorkommt, hab ich aber gerade schon wieder vergessen – ‚From Dusk till Dawn‘ war dabei, die ‚Star Wars‘-Trilogien und jede Menge anderer Kram – lasst euch einfach bissi überrasche gä!
    Und weil ich nur im Podcast ein Mann vieler Worte bin: Wer wissen will, was de Aff‘ mit Ghostbusters zu tun hat, warum dem Sascha soin Onkel ’ne Gastrolle im Film hat und ob der zwotte Teil wirklich des Franchise ruiniert hat (oder ob’s erst jetzt mit unserer Folge passiert), der hämmert sich endlich ‚Ghostbusters II‘ auffe Trommelfelle!
    00:00 Intro
    00:39 Begrüßung und Geplänkel
    06:16 Organisatorisches
    13:34 ‚Ich sehe was, was du nicht siehst‘ mit ‚GoT‘, ‚Star Wars‘, ‚From Dusk till Dawn‘ & Co.
    19:42 ‚Ghostbusters II‘ – Anektdoten, Cast, Trivia, diesdas, jede Menge Schabernack
    43:59 Des is Ghostbusters III (Song)
    84:03 Isch bin’s, de Schloim (Song)
    88:00 Gastkommentar von Denny von ‚Spectral Radio‘ und ‚Rant A Movie‘
    105:49 Eskapisten-Geballer – Szene-für-Szene-Massacker
    185:36 Isch bin Vigo, der Karpate (Song)
    236:35 Abmoderation
    241:41 Aftercredit
    „Meine Eltern haben nicht viel von Spielzeug gehalten“ – Egon Spengler
    In diesem Sinne,
    viel Spaß mit ‚Ghostbusters II‘!
    Eure Eskapisten 
    Sascha & Daniel (und Melanie, Markus und Lukas im Geiste)
    Wir freuen uns natürlich riesig über Feeback, Kritik und Anregungen auf https://www.facebook.com/dieEskapisten/ und bei Instagram jasonpvnk/DieEskapisten !
    Checkt: 
    https://spectralradio.podigee.io/ 
    https://radiobeutelsend.podcaster.de/
    https://rantamovie.podigee.io/
    https://ghostbustersdeutschland.wordpress.com/
    Vielen Dank für’s Anhören!

    Interlude 9 – Brettspiele

    ‚Brettspiele‘ – Die Interluder Daniel und Melanie mischen sich unter die Brettspieler und sabbeln satte 2 Stunden über ihre Boardgame-Favorites!
    Dabei spielen die beiden erst seit knapp 2 Jahren ernsthaft Brettspiele – und davon vor allem die kooperative Variante. Warum des so is? Des müsster schon im Interlude nachhören gä. Wir bespreche ‚Pandemic Legacy Season 1 und Season 2‘, ‚Die Legenden von Andor I – III‘, ‚Detective‘ samt Erweiterung ‚L.A. Crimes‘, ‚Time Stories‘ und ‚Spirit Island‘ – is ne Menge, sind awwer auch geile Spiele.
    In unserer allseits beliebten „Ich sehe was, was du nicht siehst“-Rubrik rutschen unsere Interluder mal schnell über paar Filme, die wir uns in der Quarantäne reingefetzt haben: Hab leider gerade vergessen, welche davon es in de Cast geschafft haben – verschwimmt in meiner Denkmurmel alles zu ’nem bunten Entertainment-Brei. Seht’s mir nach gä!
    Und weil’s wieder kreuz die quer ging, gibt’s – wie bei de meiste Interludes – auch diesmal wieder kein Inhaltverzeichnis.
    „Epidemie!“ – ‚Pandemic Legay‘
    In diesem Sinne,
    viel Spaß mit ‚Brettspiele (Interlude 9)‘!´
    Eure Eskapisten,
    Melanie und Daniel (und Markus, Lukas und Sascha im Geiste).
    Wir freuen uns natürlich riesig über Feedback, Kritik und Anregungen auf https://www.facebook.com/dieEskapisten/ !
    Vielen lieben Dank für’s Anhören und euren Support!

    Folge 29 – 00indiziert

    ’00indiziert – a Verzockte Jugend Story‘- Die Eskapisten Markus Ouromov, Lukas Simonova und Daniel Samedi entstauben die N64-Controller und ballern durch die Solo- und Multiplayer-Kampagne des legendären James-Bond-Spiels von Rare auf Nintendos berühmt berüchtigter Nebelmaschine. 
    Die drei Realitätsflüchtigen steigen direkt tief ein, nehmen die spannende Entstehungsgeschichte einer der ersten guten Filmumsetzungen der Videospielgeschichte unter die Lupe, sprechen über spannende Singleplayererfahrungen im Agent, Secret Agent und 00 Agent, klären, welche Steuerungsvariante die beste ist und berichten von abenteuerlichen Methoden, um Cheats und Eastereggs freizuspielen. Natürlich lassen wir es uns auch nicht nehmen, bissi üwwer Tellerrand zu gugge und uns die Filmvorlage mit Pierce Brosnan, Sean Bean und Famke Janssen kurz vrozuknöpfen, über Ego-Shooter auf Konsole generell und die direkte Vorlage ‚Doom‘ zu sprechen.
    Bevor wir in de Multiplayer-Part mit zahlreichen Anekdoten und Pro-Gamer-Strategien einsteigen, thematisieren wir (fast) jedes einzelne Level, stellen Design-Stärken und -Schwächen heraus und schauen uns die Genre-beeinflussenden Innovationen des Rare-Shooters genauer an. Unterstützt werden wir dabei von Sascha vom ‚iLike Podcast‘, der einen fantastischen Gastkommentar vom Stapel lässt. 
    Vorab gibt’s natürlich auch unsere ‚Ich sehe was, was du nicht siehst‘-Rubrik am Stizzle: Lukas macht nochmal nen kleines Fazit zu ‚Beverly Hills Cop‘, Markus bringt die Netflix-Stalker-Serie ‚You‘ in den Cast mit und Daniel hat paar 80er Filme nachgeholt, spricht nochma ‚Picard‘ an und bestimmt auch noch paar andere Sachen, an die er sich gerade nicht mehr erinnert gä 😉
    Und weil ihr immer noch mehr Buchstaben lesen wollt: Wer wissen will, wie gut Rares James-Bond-Shooter gealtert ist, warum Markus der absolute Multiplayer-King war und weshalb Lukas in jungen Jahren auch schon Shooter-Erfahrungen machen durfte, dann drückt euch endlich ’00indiziert‘ inne Schlapphohrn!
    00:00 Intro
    00:36 Begrüßung
    05:05 Organisatorisches
    08:46 ‚Ich sehe was, was du nicht siehst‘ mit ‚Scrubs‘, ‚You‘, ‚Stirb Langsam 1‘ und vielem mehr 
    23:55 James-Bond-Spiel
    179:35 Gastkommentar von Sascha vom ‚iLike Podcast‘
    194:00 Abmoderation und tschüüüüß
    „Für England, James“ – 006
    In diesem Sinne,
    viel Spaß mit ’00indiziert‘!
    Eure Eskapisten 
    Markus, Lukas, Daniel & Sascha (und Melanie im Geiste)
    Wir freuen uns natürlich riesig über Feeback, Kritik und Anregungen auf https://www.facebook.com/dieEskapisten/ und bei Instagram jasonpvnk/DieEskapisten !
    Vielen Dank für’s Anhören!

    Folge 28 – Beverly Hills Cop

    ‚Beverly Hills Cop‘ – Die Eskapisten Detective Sascha Foley und Detective Lieutenant Daniel Taggart fahren von Detroit in den Kurzurlaub nach Beverly Hills, um im Beverly Palm Hotel paar Bademäntel zu klauen und dem vermeintlichen Kunsthändler Victor Maitland in DER 80er-Kult-Action-Komödie ‚Beverly Hills Cop‘ mit Eddie Murphy das Handwerk zu legen. 
    Die beiden Realitätsflüchtigen nehmen Kult-Stand-up-Comedian Eddie Murphys bewegte Vita genau unter die Lupe, schauen sich Martin-Brests Lebenswerk an, kulten Harold Faltermeyers ‚Axel F‘-Theme brutal ab und feiern die tolle Chemie zwischen Axel Foley, Billy Rosewood und John Taggart. Dabei hammer natürlich wieder einige Anekdoten u.a. zum Crazy Frog und erlesenste hessische Flachwitz mit auffe Tonspuren geballert. 
    Im großen Eskapisten-Geballer brettern wir nach Beverly Hills, nehmen einen „Espresso mit ein Fitzelchen Zitron von Schale“ bei Serge in der Kunstgalerie, stopfen paar Bananen in den Auspuff und holen mit Taggart ne Schrottflinte ausm Kofferraum – wenn’s ernst wird gä!
    Bevor wir mit Axel die Beverly Hills unsicher machen, haben wir natürlich auch noch unsere ‚Ich sehe was, was du nicht siehst‘-Rubrik dabei: Dort sabbeln wir kurz über ‚Underwater‘ mit Kristen Stewart, Greta G erwigs ‚Little Women‘ mit Saorsie Ronan und Emma Watson, ‚No Country for old men‘,’1917′ von Sam Mendes, ‚Weathering with you‘, ‚Uncut Gems‘ mit Adam Sandler un vielleicht auch noch e paar mehr Filme – de Rest hab ich leider vergesse gä! Machste nix.
    Und weil ihr immer noch am lesen seid: Wer wissen will, wie gut ‚Beverly Hills Cop‘ gealtert ist, warum die Banane erst gerade und dann krumm sind und wieso der Film sich teilweise bissi anfühlt wie ‚Und täglich grüßt das Murmeltier, drückt sich am besten glei mal unser neues Meisterwerk ‚Beverly Hills Cop‘ inne Ohrmuscheln.
    00:00 Intro
    00:34 Begrüßung und Einstieg
    04:54 Organisatorisches
    07:07 ‚Ich sehe was, was du nicht siehst‘ mit jeder Menge Filme!
    21:02 ‚Beverly Hills Cop‘ mit Darsteller, Regie, Trivia, Szene-für-Szene-Geballer und vieles mehr! 
    139:33 Abmoderation
    „Sie wolle habbe Durst“ – Serge
    In diesem Sinne,
    viel Spaß mit ‚Beverly Hills Cop‘!
    Eure Eskapisten 
    Sascha und Daniel (und Markus, Lukas und Melanie im Geiste)
    Wir freuen uns natürlich riesig über Feedback, Kritik und Anregungen auf https://www.facebook.com/dieEskapisten/ und bei Instagram jasonpvnk/DieEskapisten !
    Vielen Dank für’s Anhören!

Es sieht so aus, als ob wir nicht das finden konnten, wonach du gesucht hast. Möglicherweise hilft eine Suche.