• Die Eskapisten Podcast

    Folge 36 – Superbad

    ‚Superbad‘ – Die Eskapisten Officer Markus Michaels und Officer Daniel Slater stellen schon mal ’nen Sixer Kyle’s Killer Lemonade kalt und kaufen im Coming-of-Age-Teenie-Klamauk „Superbad“ mit Seth (Jonah Hill), Evan (Michael Cera) und Fogell aka McLovin (Christopher Mintz-Plasse) bissi Alkohol für Jules‘ (Emma Stone) Party. 
    Die beiden Realitätsflüchtigen drehen die Teenie-Klamotte von Seth Rogen und Evan Goldberg komplett auf links, erinnern sich an ihre eigene Schulzeit, erste Partys, erste Alkohol-Exzesse, untersuchen die Unterschiede zu „herkömmlichen“ Teenie-Filme der Marke „American Pie“, beleuchten die Darsteller und schreiben hier im Beschreibungstext ellenlange Bandwurmsäte ohne Punkt und Komma, die eigentlich sowieso keiner von euch audiophilen Hörer*innen wirklich liest, weshalb wir uns dann dieser Stelle derartige Ausschweifungen ohne Wenn und Aber erlauben können gä. Wir sparen natürlich auch in unserer 36sten Folge wieder nicht ab dummen Dummheiten, schwachsinnigem Schwachsinn, trivialer Trivia und hintergründigsten Hintergründen – des seid ihr ja auch gewohnt. 
    Bei unserem wilden Ritt durch die das Highschoolleben der drei Außenseiter Seth, Evan und Fogell werden wir dieses Mal von ganzen drei hochkarätigen Gastkommentaren unterstützt: Benni vom „Halbbild-Podcast“, Crazy Dave und „Radio Beutelsend“-Hobbit Sascha haben für euch in ihren Denkmurmeln gekramt und unfassbar starke Gastbeiträge abgeliefert – vielen Dank dafür!
    Bevor wir aber uns einen Ausweis vom selben Typen, von dem auch Mike Snyder seinen Ausweis her hat besorgen, hamma natürlich auch widder unsere ‚Ich sehe was, was du nicht siehst‘-Rubrik mit am Start: Markus kredenzt euch den DiCaprio-Klassiker „The Beach“, Daniel hat die Marvel-Serie „WandaVision“ und „Breaking Bad“ (jaja, bissi spät uff de Party, ich weiß) im Gepäck! Vll auch noch was anneres, dann hab ich’s aber gerade vergessen.
    Und weil des jetzt schon wieder viel zu viel Text is: Wenn ihr immer schon mal wissen wolltet, wie hart dem Markus sein Stuhl ist, ob wir damals bei Myspace waren und was das alles überhaupt mit „Superbad“ zu tun hat, dann knallt euch mal unsere neue Folge in die Gehörgänge!
    00:00 Intro
    00:50 Begrüßung und Geplänkel
    06:22 Organisatorisches
    12:50 Ich sehe was, was du nicht siehst
    22:04 Superbad – Diskussion, Darsteller, Inhalt, Geballer & Myspace
    79:20 Gastkommentar von Benni vom „Halbbild Podcast“
    147:22 Gastkommentar von Crazy Dave
    196:58 „Superbad“-Rap-Cypher
    208:04 Gastkommentar von Sascha von „Radio Beutelsend“
    220:00 Abmoderation und Tschüüüß!
    „Oh nein, die Bullen sind da!“ – Officer Slater
    In diesem Sinne,
    viel Spaß mit ‚Superbad‘!
    Eure Eskapisten 
    Markus & Daniel (und Lukas, Sascha und Melanie im Geiste)
    Wir freuen uns natürlich riesig über Feedback, Kritik und Anregungen auf https://www.facebook.com/dieEskapisten/ und bei Instagram jasonpvnk/DieEskapisten !
    Checkt „Halbbild-Podcast“: https://open.spotify.com/show/1EkyFBywZzYI8vO7vvs3pv?si=cb6J4RiOTa-8ickR2wZLRA

    Checkt „Radio Beutelsend“: https://radiobeutelsend.podcaster.de/!
    Vielen Dank für’s Anhören und euren Support!

    Interlude 11 – Comics

    ‚Comics‘ – Interluder Daniel macht euch im Januar de Pauseclown und erzählt euch ’ne knappe Stunde von seiner Leidenschaft für (Marvel-)Comics.
    Dabei geht er auf seine Comic-Anfänge, die Hin- und Hergerissenheit zwischen Manga und US-Comic, den Vergleich Comic vs. Daily-Soap, die Marvel-Methode und vieles mehr ein. Das Ganze natürlich herrlich unstruktruiert und überhaupt nicht als Füllerepidsode ersichtlich 😉
    In unserer allseits beliebten „Ich sehe was, was du nicht siehst“-Rubrik rutscht unser Interluder mal schnell über seine neue XBox Series X, die SciFi-Serie „The Expanse“ und „Midnight Sky“ auf Netflix.
    Und weil’s wieder kreuz die quer ging, gibt’s – wie bei de meiste Interludes – auch diesmal wieder kein Inhaltverzeichnis.
    „Thwipp!“ – Spideys Netzdüse
    In diesem Sinne,
    viel Spaß mit ‚Comics (Interlude 11)‘!´
    Euer Eskapist,
    Daniel (und Markus, Lukas und Sascha im Geiste).
    Wir freuen uns natürlich riesig über Feedback, Kritik und Anregungen auf https://www.facebook.com/dieEskapisten/ !
    Vielen lieben Dank für’s Anhören und euren Support!

    Folge 35 – Zurückgespult I (VHS & Videotheken)

    ‚Zurückgespult 1 – VHS & Videotheken‘ – Die Eskapisten VHLukaS, Beta-Markus und ViDaniel 2000 strengen ihre Denkmurmeln an und nehmen euch mit in ihre Jugend mit schwarzen VHS-Kassetten und Videotheken-Ausflügen galore – inklusive jeder Menge lustiger aber auch melancholischen Anekdoten.
    Die drei Realitätsflüchtigen erinnern sich an ihre Zeit in ‚Ela’s und Elke’s Videoecke‘ in Fürth – DER Videothek der Videotheken überhaupt! Nicht nur, dass wir uns ausgiebigst der VHS mit all ihren Tücken, Macken, aber auch ihrem Charme widmen – wir verraten euch auch, welche Filme wir am häufigsten ausgeliehen haben, warum der Besuch in der Videothek für uns immer das Größte war und weshalb wir zum einen traurig sind, dass es Videotheken heutzutage kaum noch gibt, zum anderen uns aber auch nicht vor der Zukunft verschließen wollen.
    Wir sind übrigens megastolz, dass Elke vom ‚Ela’s und Elke’s Videoecke‘ herself uns ein kleines Text-Interview gegeben hat, in dem sie uns tolle Insights und spannende Anekdoten aus ihrem Alltag in Fürths bester Videothek liefert. Vielen Dank – auch für die schönen Fotos und den fantastischen Shoutout zu Beginn! Und wenn wir gerade schon bei Gästen sind: Daniels Eltern sind auch mal wieder mit von der Partie und geben ihre Sichtweise zum Thema Videotheken zum besten. Vielen Dank dafür gä! Und auch an Keks, dessen Gastkommentar unsere aktuelle Folge erst rund macht! Vielen Dank dafür!
    Bevor wir in unseren Erinnerungen schwelgen, hamma natürlich auch widder unsere ‚Ich sehe was, was du nicht siehst‘-Rubrik am Start: Die is diesmal so lang, dass ich keinen Bock hab, den ganzen Quatsch hier aufzuzählen – lasst euch einfach überrasche gä!
    Jetzt langt’s awwer mit dem Rumgetexte: Wenn ihr wissen wollt, warum Markus unter akutem Kaufzwang litt, welchen Film Lukas dauernd aus der Videothek ausgeliehen hatte und was Daniels Nummer gegen Kummer ist, dann knallt euch doch endlisch die aktuelle Folge in die Gehörgänge noi gä!
    00:00 Intro 
    00:00 Begrüßung und Geplänkel
    13:32 Organisatorisches
    23:21 Ich sehe was, was du nicht siehst
    46:10 Zurückgespult – VHS und Videotheken
    111:26 Gastkommentar von Klaus & Silvia (Daniels Eltern)
    161:55 Gastkommentar von Keks
    189:03 Abmoderation
    „Wabbel schwabbel“ – Tommie
    In diesem Sinne,
    viel Spaß mit ‚Zurückgespult I‘!
    Eure Eskapisten 
    Lukas, Markus & Daniel (und Sascha und Melanie im Geiste)
    Wir freuen uns natürlich riesig über Feeback, Kritik und Anregungen auf https://www.facebook.com/dieEskapisten/ und bei Instagram jasonpvnk/DieEskapisten !
    Vielen Dank für’s Anhören!

    Folge 34 – Starship Troopers

    ‚Starship Troopers‘ – Die Eskapisten Sascha Rico, Markus Jenkins und Daniel Ibanez leisten ihren Beitrag und kämpfen mit Johnny, Dizzy Flores, Ace, Zander und Carmen bei der Invasion auf Klendathu gegen allerlei Bugs und beleuchten die satirischen Hintergründe des Military-SciFi-Highschool-Love-Triangle-Kultstreifens ‚Starship Troopers‘ von Paul Verhoeven (Robocop, Total Recall) mit Casper van Dien, Dina Meyer, Denise Richards und Doogie Howser. 
    Die drei Realitätsflüchtigen wagen sich dieses Mal tiefer in die arachnoide Quarantäne-Zone vor als ihnen lieb ist: Wir ballern auf jede Menge triviale Trivia, werfen Atomgranaten auf die hintergründigsten Hintergründe der umstrittenen und bis 2017 in Deustschland noch indizierten Militär-Satire, stellen uns der Frage, ob ‚Starship Troopers‘ möglicherweise einer der am meisten missverstandenen Filme aller Zeit ist, zeigen auf, wo die Satire gegebenenfalls nicht weit genug geht und rächen vor allem Buenos Aires und Johnny Ricos Eltern. Wir besprechen die Unterschiede zur Buch-Vorlage von Robert A. Heinlein aus 1959, widmen uns der faschistischen Utopie, die Verhoevens Film uns aber nur scheinbar schmackhaft machen will und fragen uns, warum bei Erscheinen des Films kaum ein Kritiker die satirischen Untertöne des Films verstanden hat und der Film deshalb an der US-Kinokasse gnadenlos gefloppt ist.
    Wir sparen auch in unserer 34sten Folge nicht an anekdotischen Anekdoten und gehen den absurdesten Absurditäten des arkellianischen Sandkäfers samt seiner Denkekaste (namentlich der Brainbug) auf den Grund … naja, jedenfalls gibbet auch wieder hochversiertes Eskapisten-Schwachsinns-Geballer der guten alten ourewäller Schule auf die Ohren – versteht sich von selbst gä. Abgerundet wird der ganze Schwachsinn von einem Wahnsinns-Gastkommentar von Lukas Flores, der auf Tango Urilla alles wegbombt, was mehr als 2 Beine hat.
    Bevor wir gegen die Bugs in den Krieg ziehen, hamma natürlich auch widder unsere ‚Ich sehe was, was du nicht siehst‘-Rubrik mit am Start: Bei Sascha hab ich grad vergessen, was er gesehen hatte, Markus ar in ‚Tenet‘ und Daniel hat die ‚Harry Potters‘ gesehen und is aktuell im Reality-TV unnerwegs – gab auch noch bissi mehr, is grad aber schon wieder so lang her. Habt bitte ein Nachsehen.
    Und weil Bugs killen viel mehr Bock macht als Texte lesen: Wenn ihr wissen wollt, warum man mit einem Messer Atomkriege verhindern kann, warum Carmen sich gerne 2 Männer warm hält und was Leni Riefenstahl mit ‚Starship Troopers‘ zu tun hat, dann ladet endlich unsere neue Folge in euer Magazin und haltet ordentlich drauf gä!
    00:00 Intro
    00:36 Begrüßung und Geplänkel
    06:54 Organisatorisches
    13:38 Ich sehe was, was du nicht siehst
    27:47 Starship Troopers – Diskussion, Darsteller, Inhalt, Geballer & Blutworscht
    108:22 Gastkommentar von Lukas aus dem Außenstudio Österreich
    188:52 Isch bin Johnny Rico!
    233:17 Abmoderation und Tschüüüß!
    „Nimm dir, was du kriegen kannst“ – Jean Rasczak
    In diesem Sinne,
    viel Spaß mit ‚Starship Troopers‘!
    Eure Eskapisten 
    Sascha, Markus & Daniel (und Lukas und Melanie im Geiste)
    Wir freuen uns natürlich riesig über Feeback, Kritik und Anregungen auf https://www.facebook.com/dieEskapisten/ und bei Instagram jasonpvnk/DieEskapisten !
    Vielen Dank für’s Anhören!

    Folge 33 – The Big Lebowski

    ‚The Big Lebowski‘ – Die Eskapisten Lukas Lebowski, Markus Sobchak und Daniel Quintana versuchen den Teppich that really tied the room together zurückzuholen und geraten in der Kult-Crime-Comedy der Coen-Brüder „The Big Lebowski“ in eine abgedrehte vermeintliche Erpressungsgeschichte mit Walter, dem Dude und Donny Kerabatsos. Nebenbei feiern wir auch noch „4 Jahre Eskapisten“ mit einem kleinen Reboot Schrägstrich Remaster Schrägstrich Remake des allerersten Films, den wir in unserer ersten Folge besprochen haben gä.
    Die drei Realitätsflüchtigen sind sich dabei wieder für keinen schlechten Gag oder dummen Kommentar zu schade: Wir erzählen jede Menge triviale Trivia und hintergründige Hintergründe zum Coen-Brüder-Meisterwerk, zeigen die schwachen Stärken und starken Schwächen der absichtlich überkomplexen Story um Nihilisten, grün-lackierte und abgeschnittene Fußzehen, Bowling-Turnieren und Pornoproduzenten, beschäftigen uns mit dem Männlichkeitsbild und der Lebenseinstellung des El Duderinos Schrägstich Duders und offenbaren die toxische Maskulinität des Millionärs Jeffrey Lebowski. Außerdem feiern wir Walter Sobchak für… naja, Walter Sobchak! 
    Wir sparen auch in unserer 33sten Folge nicht an anekdotischen Anekdoten und gehenden den absurdesten Absurditäten aus dem von Raymond Chandler und Film Noir inspirierten Plot… naja, jedenfalls gibbet auch wieder hochversiertes Eskapisten-Schwachsinns-Geballer der guten alten ourewäller Schule auf die Ohren – versteht sich von selbst gä. 
    Bevor wir des Hauptthema widme, hamma natürlich auch widder unser ‚Ich sehe was, was du nicht siehst‘-Rubrik auf die Tonspuren gebannt: Geht diesma um „The Departed“ mit Leonardo DiCaprio und Matt Damon, Dietmar Diemant, „True Grit“, „Tenet“ von Christopher Nolan und noch bissi was anderem – lasst euch überrasche gä! 
    Und weil den Text sowieso nur jede*r x-te Hörer*in liest: Wenn ihr wissen wollt, ob Lukas immer noch bei der Feuerwehr arbeitet, warum Jackie Treehorn weiß, dass der Dude in die Geldübergabe verwickelt is und ob sich Daniel sich bald dem Dudismus anschließen wird, dann knallt euch endlisch die neue Folge in de Kopp!
    00:00 Intro
    00:51 Volle Lotte Begrüßung! 
    11:42 Organisatorisches
    15:13 „Ich sehe was, was du nicht siehst“ mit ‚Departed‘, Dietmar Diamant, ‚Tenet‘, ‚True Grit‘ & Co.
    26:00 ‚The Big Lebowski‘: Anekdoten, diesdas, Darsteller, Coen-Brüder, Trivia, Eskapisten-Geballer galore!
    172:43 Intermezzo mit Sascha
    218:13 Abmoderation und Tschüß!
    „Shut the fuck up, Donny!“ – Walter Sobchak
    In diesem Sinne,
    viel Spaß mit ‚The Big Lebowski‘!
    Eure Eskapisten 
    Lukas, Markus & Daniel (und Melanie und Sascha im Geiste)
    Wir freuen uns natürlich riesig über Feeback, Kritik und Anregungen auf https://www.facebook.com/dieEskapisten/ und bei Instagram jasonpvnk/DieEskapisten!

    Checkt:
    https://radiobeutelsend.podcaster.de/

    Vielen Dank für’s Anhören!

Es sieht so aus, als ob wir nicht das finden konnten, wonach du gesucht hast. Möglicherweise hilft eine Suche.